Gutes Logodesign: Worauf kommt es an?

Veröffentlicht am 17. Oktober 2012

Ihr Firmenlogo bedeutet Wiedererkennung, Markenbindung, und vieles mehr. Das Firmenlogo transportiert viele Informationen und Werte. Es spiegelt Ihr Unternehmen wieder, Ihre Ausrichtung, Ihre Werte, Ihre Persönlichkeit - es vermittelt dem Betrachter sofort ein eindeutiges Bild von Ihrem Unternehmen. Ihr Firmenlogo ist individuell, klar und unverwechselbar.

Ein Logo ist Träger und Überbringer der Identität Ihres Unternehmens. Als symbolische Repräsentation Ihrer Firma, muss das Logo herausstechen und dem Betrachter, dem potentiellen Kunden, in Erinnerung bleiben.

Ein gutes Firmenlogo zeichnet sich nicht etwa durch Komplexität oder Aufdringlichkeit aus – ganz im Gegenteil. BesucherInnen Ihrer Website werden sich viel eher von einem dezenten, aber dennoch kreativen, individuellen und aussagekräftigen sowie zeitlosen Logo angetan zeigen.

Logodesign: Worauf kommt es an?

Es gibt sieben wichtige Punkte, auf die beim modernen, professionellen Logodesign geachtet werden muss.

Schlichtheit

Frei nach dem Motto "Weniger ist mehr", ist ein einfaches Design mit hohem Wiedererkennungswert ideal. Je klarer die Linien und Formen, desto wirkungsvoller ist das Logo auf den Kunden.

Einprägsamkeit

Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck. Eine deutliche Farblinie und Schrift wirkt eindrucksvoller als ein Potpourri verschiedener Farbtöne und wechselnder Schriftformen. Nicht mehr als 2 Farben und ein Symbol, welches Ihr Unternehmen repräsentiert, verschafft einen bleibenden Eindruck.

Einzigartigkeit/Individualität

Es ist nicht ratsam, sich am Stil bestehender oder bekannter und oft verwendeter Logodesigns zu orientieren oder gar zu kopieren. Ihr Logo sollte individuell und speziell auf Ihre Firma abgestimmt sein. Form und Farbe des Symbols oder der Schrift sollen für KundInnen eindeutig mit Ihrem Unternehmen assoziiert werden können.

Vielseitigkeit

Es ist von Vorteil, wenn das Logo mit Rücksicht auf Wandelbarkeit erstellt wird. Bei einer Farbänderung beispielsweise sollte die Ausstrahlung des Logos immernoch hervorstechen und bestechen können.

Relevanz/Angepasstheit

Als "Gesicht" der Firma ist es wichtig, dass das Logo den "Vibe", das Wesen und die Philosophie des Unternehmens widerspiegelt. Je nach Firmenphilosophie und Zielgruppe, bzw. abhängig davon, wofür Ihr Name steht, sollen Formen und Farben gewählt werden.

Formatierbarkeit

Das Logo sollte auch nach Skalierungen, d.h. Größenveränderungen (zB. Verkleinerung, Vergrößerung), noch problemlos erkennbar sein und seine Einzigartigkeit ausstrahlen.

Zeitlosigeit

Das ideale Logo muss nicht alle paar Jahre vollkommen neu gestaltet werden, sondern geht Hand in Hand mit der Entwicklung Ihres Unternehmens, ohne seine Wirkung zu verlieren.

Gestaltungsprozess und Logo-Erstellung

Ein gutes Logo bedarf einer professionellen Planung und einigen rationalen Überlegungen, ehe gute Ideen letztlich umgesetzt werden können. Hierbei müssen beispielsweise einige simple aber wichtige Regeln und Prinzipien aus der einfachen Schulpsychologie berücksichtigt werden.

Grundwissen über das Gesetz der Nähe, Gesetz der Geschlossenheit, Gesetz der Ähnlichkeit, Gesetz der Erfahrung und Differenzierung von Figur/Grund ist unabdingbar für ein professionelles Logodesign.

Auch ist zu bedenken, dass die Arbeit nicht bei der Gestaltung eines Schriftzuges und/oder Symbols endet. Passend zum Logo muss das sogenannte Corporate Design entwickelt werden, oder umgekehrt das Logodesign der (bestehenden) Corporate Identity angepasst werden. Beides zusammen soll eine harmonische Einheit ergeben und dem Kunden deutlich sichtbar machen, wofür Ihre Firma steht.

Lesen Sie mehr:

Veröffentlicht am 17. Oktober 2012 | Themen: , ,

Gutes Logodesign: Worauf kommt es an?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch

Kontaktieren Sie uns

Name *

Email *

Telefon

Firma

Website (falls vorhanden)

Betreff

Ihre Nachricht * Please leave this field empty.

© 2009 – 2017 Agentur Designtiger®, 1180 Wien.