Schlechte Online-PR führt zu Millionenschäden

Veröffentlicht am 28. September 2011

"Schlechtes Design kann teuer werden,"

sagt die Agentur Head London mit Blick auf eine Analyse der Oxford Economics: In nur drei Jahren haben zu komplizierte oder nicht gut genug geordnete Websites ihre Betreiber demnach 500 Mio. Pfund gekostet.

Der Grund: Frustrierten Kunden reißt in Zeiten von Web 2.0 leichter der Geduldsfaden.

"Das Internet hat ganz neue Kontaktmöglichkeiten geschaffen und Social Media wird ebenfalls die Art des Einkaufs verändern. Geschäft, Webstore, App sind alle möglich, um ein Kauf-Bedürfnis zu befriedigen", schreibt Paul Jervis von Head London.

Prospekt-Denken muss aus den Köpfen

Arne Schönleben von http://agentur.net sagt dazu:

"Für diese Verluste gibt es eine ganz einfache Erklärung. Das Navigationsverhalten hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Wenn sich ein User nicht innerhalb von wenigen Sekunden orientieren kann, ist er weg. Dann ist das Kommunikationsziel der Information nicht erreicht."

Man kann User mit geringer Verweildauer dann mit einem Tausenderkontaktpreis multiplizieren und erhält bei entsprechender Größe des Unternehmens solche Millionenbeträge an nichtrealisierten Verkäufen.

Der Return on Investment ist größer, wenn eine Firma kontinuierlich in eine Webseite investiert, so Schönleben:

"Amazon hat zum Beispiel ein eigenes Team, das sich nur mit Navigation beschäftigt. Die sind zur Zeit dabei zu realisieren, dass ein Tablet-Design vollkommen anders sein muss, als das eines Desktop-PCs. Auch österreichische PR-Agenturen beklagen oft, dass die Vorstellung, das Gefühl für den Online-Sektor gerade bei den großen Anbietern fehlt: Die denken nur in Prospekten. Aber dieses Denken muss für einen Online-Auftritt raus aus den Köpfen."

Kundenservice ernst nehmen

Eine gute Website sollte laut Head folgendermaßen auf Kunden zugeschnitten sein:

"Ermöglichen Sie es Kunden, den Verkaufsweg einzuschlagen, der diesen am besten passt. Verwenden Sie mobile Webseiten und Apps auf angemessene Art und Weise und nehmen Sie den Kundenservice als Quelle von Feedback ernst."

Der Online-Kunde handelt demnach markenspezifisch, hoch relevant und personalisiert auf den Einzelnen. Die Nutzung der Ressourcen kann aber noch verbessert werden, so Head London.

(Quelle: http://www.pressetext.com/news/20110921001)

Was wir für Sie tun können: Webdesign und Online-Marketing-Betreuung von den Profis

Ein guter Print-Grafiker ist nicht unbedingt auch ein guter Webdesigner

Die Unterschiede zwischen den Anforderungen an Print- und Webdesign sollte man keinesfalls unterschätzen. Um Sie in allen Marketing-Bereichen optimal betreuen zu können, arbeiten wir mit einem Team von absoluten Expertinnen und Experten zusammen. Durch dieses geballte und gut vernetzte Know-How gewährleisten wir die perfekte Betreuung für Sie. Wir sind Ihr kompetenter Partner: vom Design Ihrer Visitenkarten und Flyer, der Entwicklung Ihres Firmenlogos bis zur Gestaltung und Vermarktung Ihrer Internetseite.

Professionelle Beratung und Umsetzung für Ihren richtig erfolgreichen Internetauftritt

Ein individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmtes Corporate Design, eine durchdachte Website, die auf die Bedürfnisse Ihrer Kundinnen und Kunden Rücksicht nimmt, sowie stimmiges Online-Marketing - dabei unterstützen wir Sie. Denn Ihr Erfolg ist unser Erfolg.

Schreiben Sie uns, sprechen wir über die Möglichkeiten, die Sie mit Ihrem Unternehmen im Internet haben.

Veröffentlicht am 28. September 2011 | Themen: , , ,

Schlechte Online-PR führt zu Millionenschäden

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch

Kontaktieren Sie uns

Name *

Email *

Telefon

Firma

Website (falls vorhanden)

Betreff

Ihre Nachricht * Bitte lasse dieses Feld leer.

© 2009 – 2017 Agentur Designtiger®, 1180 Wien.